Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang mit Prüfung (AC RSA 191216)

  • Nach erfolgreicher Absolvierung der 160stündigen Rettungssanitätergrundausbildung und der jeweils 160stündigen Klinik- und Rettungswachenpaktika erfolgt nach Erfüllung formeller Zugangsvoraussetzungen die Zulassung zum 40stündigen Abschlusslehrgang mit staatlicher Prüfung.


  • Inhalte:
    Die Ausbildung richtet sich nach den "Grundsätzen zur Ausbildung des Personals im Rettungsdienst" des Bund-Länderausschusses "Rettungswesen" und den Vorgaben der RettAPO-NRW.

    Die wichtigsten Themenbereiche der im Grundlehrgang behandelten Inhalte iwerden in den ersten drei Lehrgangtagen wiederholt. Danach schliessen sich die staatlichen Prüfungen im schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil an.

    Tätigkeitsbereiche:
    Rettungssanitäter kommen in Deutschland im Rettungsdienst zum Einsatz. Beim qualifizierten Krankentransport als Transportführer auf einem Krankentransportwagen und in der Notfallrettung sind sie häufig Teil der Besatzung eines Rettungswagens, Notarztwagens oder Notarzteinsatzfahrzeuges, hier ist ihre Aufgabe, die Versorgung des Patienten einzuleiten, Notarzt und Rettungsassistenten zu unterstützen und dabei die lebenswichtigen Körperfunktionen wiederherzustellen bzw. aufrechtzuerhalten, sowie die Transportfähigkeit des Patienten herzustellen.
Leitung:
René Küpper


Zielgruppe:
erfolgreiche Absolventen von Rettungssanitätergrundlehrgängen sowie jeweils 160stündiger Praktika in der Klinik und auf der Rettungswache


Max. Teilnehmerzahl: 22

Seminarbeitrag: 445 EUR

Diese Veranstaltung ist ausgebucht, eine Anmeldung ist nur auf Warteliste möglich.

Termin

16.12.2019, 09:00 Uhr - 20.12.2019, 17:00 Uhr

Ort