Internationale Kurskonzepte

Als Lehrgangspartner bzw. Kurszentrum verschiedener Organisationen finden Ärzte und Rettungshelfer bei uns zahlreiche Kurse nach international standardisierten Konzepten. Ziel dieser Konzepte ist es, mit einheitlichen Algorithmen, Vorgehensweisen und Strategien im Sinne eines suffizienten Teamworks eine optimale Versorgung von Notfallpatienten zu erreichen.


ERC-Kurszentrum

Seit 2002 ist das Malteser Bildungszentrum Euregio Kurszentrum des European Resuscitation Council (ERC). Neben der Durchführung eigener Kurse entsenden wir Kursdirektoren, Edukatoren und Instruktoren zu nationalen und internationalen ALS-, EPLS- und GI-Kursen. Die in Aachen angebotenen Kurse finden auch in den Räumlichkeiten des interdisziplinären Skillslab AIXTRA der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen University statt. Die Kurse sind von der Ärztekammer Nordrhein zertifiziert.

ALS-Provider-Kurs

Im Advanced Life Support (ALS)-Provider-Kurs werden Sie nach den aktuellen, internationalen Leitlinien zur cardiopulmonalen Reanimation und kardiovaskulären Notfallversorgung ausgebildet. Diese Empfehlungen folgen einem "evidence-based" Konzept und werden von Experten aus aller Welt getragen und in Europa vom European Resuscitation Council (ERC) umgesetzt.

EPLS Provider

Kindernotfälle sowie Reanimationssituationen bei Kindern sind für jeden Beteiligten eine besondere Herausforderung. Ziel des European Pediatric Life Support (EPLS)-Kurses ist die Vermittlung theoretischer Kenntnisse und praktischer Fähigkeiten, um das Risiko eines Atem- und Herzstillstandes bei einem Kind zu erkennen, dem Atem- und Herzstillstand vorzubeugen sowie ein Kind zu reanimieren und zu stabilisieren.

Generic-Instruktoren-Kurs

Nach erfolgreicher Ableistung eines Provider-Kurses und Auswahl durch das Dozententeam besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Instruktorenlehrgang des ERC. Da es sich um einen sogenannten "generic"-Kurs handelt, ist er als methodisch-didaktisches Seminar für alle Kurse des ERC anerkennungsfähig.

Weitere Kurskonzepte

AMLS Provider Course

AMLS steht für Advanced Medical Life Support und ist ein noch junges internationales Konzept zur akutmedizinischen Versorgung von internistischen und neurologischen Patienten. Die Teilnehmer des Provider Course erlernen analog der bekannten PHTLS-Kurse die schnelle und effiziente Versorgung dieser Gruppe von Notfallpatienten. Inhalte des Seminars sind u.a.:

  • Physiologie und Pathophysiologie
  • Vorgehen bei medizinischen Notfallsituationen
  • Versorgung von Patienten mit cerebralen, kardialen und respiratorischen Problemen
  • Behandlung von Schockzeichen, Bauchschmerzen und Blutung

Ziel des Kurses ist die rasche Erkennung und Behandlung von stabilen, instabilen und potentiell instabilen Patienten. Der Kurs richtet sich sowohl an Ärzte als auch Rettungsassistenten und notfallmedizinisch fortgebildetes Pflegepersonal. Registrierung und Anmeldung direkt über die Homepage: www.amls.de

Pre Hospital Trauma Life Support (PHTLS)

PHTLS® (Pre Hospital Trauma Life Support) ist ein weltweit verbreitetes Konzept zur präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten. Der Kurs richtet sich an alle, die präklinisch Traumapatienten versorgen - vom First Responder bis hin zum Notarzt. In dem Kurs werden nicht nur Einzelmaßnahmen vermittelt. Wir bringen Ihnen ein Konzept nahe, mit dem Sie gemeinsam mit allen an der Rettung Beteiligten im Rahmen ihrer Kompetenzen eine optimale Versorgung für den Traumapatienten erreichen. Registrierung und Anmeldung direkt über die Homepage: www.phtls.de

 

International Trauma Life Support (ITLS)

Ziel von ITLS ist es, präklinisches Personal in die Lage zu versetzen, Schwerverletzte schnell zu erkennen und lebensrettende Maßnahmen in einer strukturierten Art und Weise durchzuführen. Nähere Informationen zum Lehrgangsprogramm und zu den Eingangsvoraussetzungen erhalten Sie unter www.itls-germany.de

Emergency Pediatric Care (EPC)

EPC-Provider-Kurs: EPC ist der Standard in der präklinischen Versorgung pädiatrischer Notfallpatienten. Themenschwerpunkte des Kurses sind die häufigsten pädiatrischen Notfälle, spezielle Arbeitstechniken sowie das pädiatrische Beurteilungsdreieck. Registrierung und Anmeldung direkt über die Homepage: www.epc-germany.de

 

GEMS-Kurs

GEMS steht für Geriatric Emergency Medical System. In der zweitägigen Schulung werden Themen rund um den alternden Menschen wie körperliche Veränderungen im Alter, Medikamenteninteraktionen, Traumaversorgung, Untersuchungstechniken und medizinische Notfälle erörtert. In mehreren Praxisstationen werden die theoretischen Einheiten mit der Praxis verknüpft. Dabei sind die Schüler vor allem von den simulierten sensorischen Einschränkungen beeindruckt, wenn sie die Rolle des Patienten übernehmen dürfen. Weitere Informationen: www.dbrd.de

Suchen und buchen

Suche

Übersicht

28.02.2020
Malteser Bildungszentrum Euregio Aachen, Auf der Hüls 201, 52068 Aachen
29.02.2020 - 01.03.2020
Malteser Bildungszentrum Euregio, Auf der Hüls 201, 52068 Aachen
Diese Veranstaltung ist ausgebucht, eine Anmeldung ist nur auf Warteliste möglich.
07.05.2020 - 08.05.2020
Malteser Bildungszentrum Euregio, Auf der Hüls 201, 52068 Aachen
Diese Veranstaltung ist ausgebucht, eine Anmeldung ist nur auf Warteliste möglich.
09.05.2020 - 10.05.2020
Malteser Bildungszentrum Euregio, Auf der Hüls 201, 52068 Aachen
04.07.2020 - 05.07.2020
Malteser Bildungszentrum Euregio, Auf der Hüls 201, 52068 Aachen
03.09.2020 - 04.09.2020
AIXTRA-Trainingszentrum der Uniklinik RWTH Aachen, Forckenbeckstr. 71, Aachen
  • 1